Sonntag, 24. Februar 2019, 18.00 Uhr
Klavierabend

Severin von Eckardstein, Klavier
„Entwickelnde Variationen“

Severin von Eckardstein (Jahrgang 1978) ist ein weltweit konzertierender Pianist und Preisträger zahlreicher Wettbewerbe. Er erhielt mit sechs Jahren den ersten Klavierunterricht, studierte in Düsseldorf bei Prof. Barbara Szczepanska, in Hannover bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling und in Berlin bei Prof. Klaus Hellwig (UdK). Weitere Anregungen erhielt er an der International Piano Academy Lake Como in Italien. Severin von Eckardstein ist Preisträger bedeutender internationaler Wettbewerbe wie dem „Wettbewerb Ferruccio Busoni“ (1998), dem ARD-Wettbewerb München (1999) und dem „Leeds International Piano Competition“ (2000). Seinen größten Erfolg verzeichnete er mit dem Gewinn des „Grand Prix International Reine Elisabeth“ in Brüssel (2003). Er gastiert weltweit und ist regelmäßig bei Musikfestivals zu hören, wie beispielsweise dem Klavier-Festival Ruhr oder dem Festival in La Roque d‘Anthéron (Frankreich). Auf großes Interesse sind auch seine CD-Aufnahmen gestoßen. Seine CD „The Nightwind“ enthält Werke von Schubert, Debussy und Medtner.

L.v.Beethoven (1770 – 1827) – Bagatellen op. 126 (Auswahl)
– Diabelli-Variationen op. 120
Arnold Schönberg (1874 – 1951) – 6 kleine Klavierstücke op. 19 Johannes Brahms (1833 – 1897) – 4 Klavierstücke op. 119